Ich wünsche euch allen einen wunderschönen guten Tag!

Ich möchte euch heute wieder etwas berichten, was mich am Wochenende wirklich sehr beschäftigt und auch begeistert hat. Ich habe vor einiger Zeit mal einen Blogbeitrag darüber verfasst, dass ich des Öfteren auf einem Pferdehof bin, weil ich dort eine Reitbeteiligung habe. Der Pferdehof gehört zu einem Bauernhof, der auch direkt nebenan liegt. Wir haben ein schwarzes Brett im Aufenthaltsraum des Stalles, da stehen immer die neusten Ereignisse und Veränderung am Hof drauf. Da bin ich am Wochenende auf etwas aufmerksam geworden.

Ich muss dazu sagen, das ist ein Bio-Bauernhof und die Besitzer achten wirklich sehr auf eine ökologische und faire Haltung der Tiere. Vor Kurzem stand also am schwarzen Brett, dass die Tiere jetzt mit Futter, bzw. Pellets, aus Napiergras gefüttert werden. Dazu noch ein QR-Code zu einer Seite mit nähren Erklärungen und Informationen, da habe ich direkt mal nachgeschaut, weil mich sowas auch wirklich interessiert. Das Besondere an dem Gras ist, es ist sehr umweltfreundlich im Anbau und wirklich ergiebig, ich lasse euch nochmal ein paar Infos da:
  • Mehrjährige Pflanze mit zwei Ernten pro Jahr
  • Sehr hoher Ertrag – mehr als 300 t/ha nass pro Jahr möglich
  • Geringe Anbaukosten – Neuanpflanzung durch Pflanzentriebe
  • Minimaler bis kein Düngemitteleinsatz notwendig
  • Aufgrund der klimatischen Bedingungen kaum Bewässerung notwendig
  • Durch hohen Protein-Gehalt neben der Energieerzeugung auch als Tierfutter geeignet
  • Gute CO2-Bilanz: Die Pflanzen geben bei der Verbrennung nur so viel Kohlendioxid ab, wie sie vorher beim Wachsen aufgenommen haben
(Quelle: https://greencore.li/)

Ich finde, das hört sich vielversprechend an. Ich wollte euch einfach mal davon berichten, vielleicht interessiert sich jemand hier für den Umweltschutz und/oder eine ökologische Tierhaltung. Ich versuche seit ein paar Monaten vermehrt auf die Umwelt zu achten, indem ich weitestgehend versuche auf Plastik zu verzichten, kein Wasser verschwende und öfters mal das Fahrrad nehme. Da hat mich die ganze Thematik mit der ökologischen Tierhaltung einfach interessiert und ich habe mich näher informiert. Ihr könnt euch ja nochmal mehr durchlesen... Vielleicht kennt ihr auch jemanden aus einem landwirtschaftlichen Betrieb, dem ihr das vorschlagen könntet.

LG!