Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

iOS Karten Navigation

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • iOS Karten Navigation

    Die APP IOS Karten ist im Betriebssystem enthalten, kommt von Apple, ist kostenlos und muss nicht aus dem Store installiert werden. Die App braucht zwingend Zugriff aufs GPS. Die Berechtigung zum Zugriff auf Kontakte wird angefragt. Die App geht aber auch ohne die Berechtigung für Kontakte.

    Die App ist weitgehend VoiceOver tauglich. Kartenbasis ist das sehr genaue, weil auf Material vom Katasteramt basierende Openstreetmap.

    Beim Aufrufen der APP wird die aktuelle GPS-Position auf einer Karte angezeigt. Genau in der Bildschirmmitte steht der Cursor. Wird dieser berührt, wird die aktuelle Position angesagt. Am oberen Bildschirmrand befindet sich direkt unter der Statusleiste (unter der Anzeige für die Feldstärke des Mobilfunknetzes) eine sehr kleine Schaltfläche Route. Daneben befindet sich ein Eingabefeld für Adressen.

    Wirklich Sinn macht für Sehbehinderte nur die Routenfunktion. Beim Klick auf das Routensymbol, gibt es zwei Zeilen: 1. Start (Standardeintrag ist Aktueller Ort) und 2. Ende. Der Raum darunter wird mit dem Eintrag Aktueller Ort (falls dieser nicht schon eingetragen ist) den vorhergehenden Suchergebnissen und der IOS-Tastatur gefüllt.

    Beim Klick auf die Start- oder Zielzeile kann eine normale Sucheingabe mit der IOS-Tastatur oder Spracheingabe gestartet werden. Die Übernahme der Suchergebnisse erfolgt rechts unten mit dem Button mit der Aufschrift weiter. Wenn Start- und Zielort eingegeben sind, wird sofort die Route berechnet. Das kann einige Sekunden dauern. Danach gibt es eine Karte. In der Zeile unter der Statusleiste gibt es links einen Button Löschen, daneben die ausgewählte Route, wobei Start und Ziel in zwei Feldern untereinander stehen und deshalb mit VoiceOver getrennt angesagt werden. Ganz rechts oben ist ein Senden-Button, wenn man die Route teilen oder drucken will. Unterhalb dieser Leiste befindet sich eine Auswahlleiste, wo die Fortbewegung eingestellt wird. Ganz links gibt es Fahren und daneben Zu Fuß. Ganz rechts kann man andere Navigationsapps starten.
    Beim Klick auf zu Fuß wird die Fußgängerroute als Übersichtskarte angezeigt. Am unteren Bildschirmrand gibt es einen Startknopf. Darüber sind die Zeitdauer und die Streckenlänge angegeben.

    Die App hat zwei Ansichtsmodi: Die Navigationsansicht, bei der oben der gerade begangene Wegabschnitt benannt ist (meist die aktuelle Straße), und die Übersichtsansicht.

    In der Navigationsansicht ist links oben ein Feld Beenden (wo die Navigation abgebrochen wird) und recht oben ein Feld Übersicht (wo in den Übersichtsmodus umgeschaltet wird). In der unteren Leiste ist in der Mitte keine Schaltfläche. Zentral gibt es eine Karte und ein großes Feld mit der aktuellen Anweisung für den Weg. Wenn man sich der nächsten Straßenecke nähert, verringert sich die zu gehende Strecke bis zum nächsten Abbiegen.

    Wenn von der Navigationsansicht in die Übersichtsansicht umgeschaltet wird (rechts oben), kann unten in der Mitte eine Liste mit den Teilstrecken angezeigt werden. Diese enthält die auf der gerade jetzt betretenen Straße zu gehende Strecke (z.B. 13 m), dann die zu nehmende Richtung und die dann betretene Straße (rechts abbiegen auf Bergstraße). Die Listenansicht verlässt man durch einen Klick rechts oben auf Fertig. Von der Übersichtsansicht in die Navigationsansicht kommt man rechts oben mit dem Klick auf Fortsetzen.

    Beim Tippen auf die Karte – egal in welcher Ansicht - können die Namen von Seitenstraßen und deren Ausrichtung (Kleine Schlossgasse Ost-West) angesagt werden.

    Während der Navigation kann man immer den aktuellen Ort (durch Berühren des Cursors) sowie den Start- und den Zielort ansagen lassen. Das kann allerdings etwas nerven, weil man mit dem Finger über den Bildschirm fahren und die drei Punkte suchen muss. Mit etwas Übung ist das aber kein Problem.

    Während der Navigation kann man das Gerät ausschalten oder andere Apps öffnen. IOS Karten setzt die Navigation immer am aktuellen Ort fort, bis man links oben Beenden drückt. Wenn man also eine bekannte Strecke geht, kann das Gerät ausgeschaltet werden (was Strom spart) ohne dass die Navigation verlorengeht.

    Die App ist spartanisch. Ziel der App ist die Navigation zu bekannten Adressen. Deshalb gibt es keine Suchfunktionen für Geschäfte, Restaurants oder Ärzte. Man muss also zuerst woanders die Adresse ermitteln, die man erreichen will und kann sich dann führen lassen. Alternativ kann man den Zugriff auf die eigenen Kontakte gestatten. Dann werden die Kontakte bei den Suchergebnissen angeboten. In der Stadt ist die App so genau, dass eingegebene Hausnummern gefunden werden.

    Man muss sich nicht anmelden. Es gibt keine Favoriten und ein Aufrufen bereits gegangener Strecken ist nur über den Verlauf möglich. Über den Rotor können Sehenswürdigkeiten zusätzlich angesagt werden. Die Karte lässt sich mit drei Fingerstrichen in alle Richtungen verschieben. Unter VoiceOver funktioniert die Zoomfunktion nicht, was für mich aber kein Problem war. Die automatisch gewählte Vergrößerung ist praktikabel. Dass die App keine Schritt-für-Schritt-Navigation bietet, ist für mich kein Problem. Zur Not kann aus den auf der aktuellen Straße zurückzulegenden Metern bei Null der Abbiegepunkt gefunden werden.

    Um Strom zu sparen sollte nach einer Navigation die App im APP-Umschalter (Doppelklick auf den Homebutton) beendet werden. Dann wird auch das GPS-Modul beendet, falls keine andere Navigationsapp läuft.
Lädt...
X