Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Firefox 57 für Nutzer mit Screenreadern momentan nicht zu nutzen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Firefox 57 für Nutzer mit Screenreadern momentan nicht zu nutzen

    Bitte installiert Firefox 57 nicht. Es gibt massive Probleme mit JAWS und NVDA. Wie es mit Vergrößerungssoftware aussieht weiß ich noch nicht.
    Ich habe schon einige Mails bekommen und war selbst auch betroffen. Falls ihr das Update schon drauf habt, macht folgendes:
    - Firefox 56.0.2 64-Bit oder Firefox 56.0.2 32-Bit-Version laden
    - die Installation ausführen
    -wenn Firefox gestartet ist Alt+X drücken
    - nun das E für Einstellungen drücken
    - nun einfach die Leertaste drücken, Update reinschreiben und Enter drücken.
    - 4X die Tabulator-Taste Drücken
    - Ihr solltet auf "Updates automatisch installieren
    - Stellt hier mit hilfe der Pfeiltaste nach unten um auf "Nach Updates suchen, aber vor der Installation Fragen"
    - Das reicht fürs erste

    Sollte Es News geben, erfahrt ihr es hier.

  • #2
    AW: Firefox 57 für Nutzer mit Screenreadern momentan nicht zu nutzen

    Ich habe das systematisch mit einem aktuellen Windows10 Version 1709 getestet. Es funktionieren weder JAWS noch Magic Reader noch Zoomtext Reader noch die systemeigene Sprachausgabe in Windows10.
    Das die Software zur Barrierefreiheit nicht funktioniert ist kein Versehen sondern Absicht. Mozilla beschreibt das auf der unten verlinkten Webseite (auf die man über www.mozilla.de kommt) so:

    "Tools für Barrierefreiheit ist ein ziemlich abstrakter Begriff, da darunter ganz verschiedene Dinge fallen können wie Screenreader oder Bildschirmlupen. Für Menschen mit Barrieren sind das ganz nützliche Werkzeuge, allerdings haben solche Werkzeuge Auswirkungen auf die Performance, zum anderen können diese missbraucht werden, um Surf-Aktivitäten zu beobachten."

    Nach der Logik von Mozilla ist es also für Blinde und Sehbehinderte besser gar nicht zu kommunizieren, als eventuell von JAWS ausspioniert zu werden. Warum dann alle Nutzer per Standardeinstellung Mozilla nicht nur technische Details und Absturzberichte senden sollen, sondern bei Einstellungen - Datenschutz und Sicherheit allgemein "Firefox erlauben ... Interaktionen an Mozilla zu senden" ist ein Geheimnis der Entwickler.

    Theoretisch soll es bei Einstellungen - Berechtigungen im letzten Punkt die Möglichkeit geben, den Screenreadern trotzdem die nötigen Berechtigung zu geben. Tatsächlich funktioniert die Einstellung nicht. Bei der Windows Sprachausgabe stürzt der PC so ab, dass er neu gestartet werden muss.

    Einfach lästig ist, dass PopUps und Werbevideos, die ich bisher mit NoScript aussperren konnte, auch auf Nachrichten- und Zeitungsseiten mit viel Getöse losgehen und Webseiten mit Bannern rechts und links eingerahmt werden. Da bei HTML5 die PopUps und Banner, auch wenn sie von Drittanbietern nachgeladen werden, Bestandteil der Webseite und kein neuer Tab sind, kann man sie nicht mit einer Tastenkombination beenden, sondern muss das Schließen-Feld suchen - was ohne Screenreader und Feldliste für mich unmöglich ist. Vernünftiges Navigieren nur mit Vergrößerern ohne Sprachausgabe geht damit auch nicht.

    Noch ein Problem, dass unabhängig von der Barrierefreiheit alle User trifft: Die gespeicherten Zugangsdaten und Passwörter sind weg. Bei Firefox 57 wird bei Einstellungen - Sicherheit - gespeicherte Passwörter einfach alles leer angezeigt. Auf den Webseiten von Mozilla gibt es keinen Hinweis, ob man an die Daten außerhalb des Browsers rankommt (was datenschutzrechtlich bedenklich wäre). Ein einfaches Deinstallieren von Firefox57 hilft auch nicht, weil die Vorversion von Firefox ohne Hinweis, was alles verlorengeht, gelöscht wird. Nur Lesezeichen sind noch vorhanden. Letztlich habe ich die Daten nur mit einem Wiederherstellen von Windows retten können.

    Fazit: Da Edge alle Versionen und Firefox ab Version 53 mit Screenreadern nicht mehr kompatibel sind, können Blinde und Sehbehinderte nur alte Versionen (Firefox Version vor 53, Internetexplorer statt Edge) oder Chrome nutzen. So massiv wie Firefox 57 in den Ankündigungen gefeiert wurde - so traurig ist das Ergebnis.


    Link:
    https://www.soeren-hentzschel.at/fir...-aller-zeiten/

    Kommentar


    • #3
      AW: Firefox 57 für Nutzer mit Screenreadern momentan nicht zu nutzen

      Auch mit der Aktuellen JAWS-Version 2018 (Build 1712.10) und dem Firefox 57.0.2 ist noch keine Besserung aufgetreten.
      @steffen_s das mit Firefox 52 stimmt nicht ganz. Bitte nutzt Firefox 56 und deaktiviert die Updates. Die Probleme, die mal mit Versionen ab Firefox 53 aufgetreten sind, sind längst durch FS und die anderen Hilfsmittelsoftware Hersteller behoben.

      Kommentar


      • #4
        AW: Firefox 57 für Nutzer mit Screenreadern momentan nicht zu nutzen

        Hallo in die Runde,

        leider gibt es hier immer noch nichts Neues zu berichten. Weder Mozilla noch Freedom Scientific haben ein problemlösendes Update gebracht.

        Kommentar


        • #5
          Nun ist Besserung in Sicht. Ab Version 60.0, die demnächst erscheinen dürfte, wird JAWS 2018 auf jeden Fall wieder mit Firefox funktionieren. Momentan teste ich Firefox 60.0 Beta 11 in Verbindung mit JAWS 2018 und kann keine Probleme feststellen.

          Kommentar

          Lädt...
          X